Agia Triada, Anthony Quinn, Vulkane, Mietwagen-Rabatt - Kurznachrichten

Ab sofort wird es hier auf dem Kreta-Blog nach Möglichkeit und Nachrichtenlage einmal pro Woche einige, aus meiner Sicht interessante Kurznachrichten und sonstige Information und Artikel zu und aus Kreta zu lesen geben, in Form einer Linksammlung zu den Originalquellen.

Die Tiroler Tagezeitung hat einen netten, kleinen Artikel zum Kloster Agia Triáda Jagarolou auf der Halbinsel Akrotiri im Nordwesten Kretas. Und natürlich findet sich auch der Bezug zu Antony Quinn als Alexis Sorbas und Stavros, dem Drehort:

Wo Antony Quinn den legendären Sirtaki tanzte (Tiroler Tageszeitung)


In der Badischen Zeitung ist ein Artikel von Gerd Höhler zu finden, der Santorin und den dortigen Vulkan thematisiert, welcher wohl in vergangenen Zeiten für den Niedergang der minoischen Kultur auf Kreta verantwortlich gewesen ist.

Eben dieser Vulkan macht sich neuerdings wieder mit Erdbeben bemerkbar, so dass befürchtet wird, dass sich dort ein erneuter Ausbruch unbekannten Ausmaßes anbahnen könnte:

Vulkan auf der Insel Santorin erwacht (Badische Zeitung)


Beim Mietwagen-Anbieter sunnycars (u.a. Vollkasko ohne Selbstbeteiligung und Unterboden/Reifen in der Versicherung eingeschlossen) gibt es noch bis zum 9. April 2012 20 EUR Rabatt auf Mietwagen-Anmietungen in ganz Griechenland.

Da sunnycars häufig zu den günstigeren Anbietern gehört, lohnt sich ein Blick in jedem Fall:

sunnycars Griechenland-Aktion


Urlaub aktiv: Griechenland mit dem Leihwagen bereisen

Das südosteuropäische Griechenland liegt am beliebten Mittelmeer und lockt in den Sommermonaten besonders west- und mitteleuropäische Gäste an. Griechenland hat mehr als 3.000 Inseln, von denen lediglich 87 bewohnt sind, und besteht zum Großteil aus gebirgigen Landschaften, die mehr als dreiviertel des Landes bedecken. 

Das Klima in Griechenland ist im Süden mediterran, mit milden Wintern und trockenen, heißen Sommermonaten, während im Gebirge sogar Wintersport betrieben werden kann.   

An der Küste Griechenlands finden sich neben Touristik- und Hotelstränden auch viele verlassene Buchten mit ruhigen Badestellen, an denen sich der Badeurlaub auch abseits der touristischen Zentren genießen lässt. Diese Vielfalt und natürlich die beeindruckende Geschichte Griechenlands mit ihren altehrwürdigen Sehenswürdigkeiten, wie dem Pantheon oder dem Theater von Epidauros, machen den Reiz des Landes aus und führen in der Hauptsaison von April bis September tausende Gäste in das Land. Mehr als 45.000 Deutsche sind sogar dauerhaft dem Zauber Griechenlands erlegen: Sie haben ihren Wohnsitz dauerhaft nach Griechenland verlegt.   

Touristen, die von Griechenland mehr sehen und erleben wollen als nur den Badestrand, erkunden die Vielfältigkeit des Landes am besten mit einem Leihwagen. Griechenland weist eine ähnliche Verkehrsführung auf, wie man sie aus Deutschland kennt und die Straßen sind manchmal sogar besser als ihr Ruf. Fast alle Hauptverkehrsstraßen sind gut ausgebaut, auf den Nebenstraßen und besonders im Gebirge sollten sich Touristen jedoch auf einige Überraschungen gefasst machen. Wenn es laut poltert, hat das Auto vermutlich eines der zahlreichen Schlaglöcher mitgenommen und auf schlecht ausgeleuchteten Straßen durch das Gebirge sollte mit äußerster Vorsicht gefahren werden – Leitplanken und Fahrbahnmarkierungen fehlen hier sehr häufig.  

Wo bekomme ich in Griechenland einen Leihwagen? 

Griechenland muss für eine Anmietung gar nicht erst bereist werden: Vor dem Urlaub lässt sich der Mietwagen nämlich bequem per Internet buchen. In der Nähe aller größeren Städte Griechenlands als auch an den Flughäfen sind Niederlassungen der namhaften Autovermietungsunternehmen vertreten. Das Wunschauto kann dort vor dem Urlaub bereits reserviert werden oder wird direkt bei der Autovermietung in Griechenland angemietet.

Große Vermieter und Mietwagen-Broker, die eine große Auswahl auch in Griechenland (und natürlich ebenso speziell auf Kreta bieten, finden sich hier in dieser Liste:


© Mario Teetzen 2011